Wizard Animation

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Herbststurm

Jetzt ist er da, der Herbst, es saust und braust ums Haus und der Regen prasselt gegen mein Stubenfenster...Gonzalo heißt dieses Tief...na ja, beim Wetter läßt sich ja die Dauer voraussagen. Schlimmer als beim Menschen, wo die Seelentiefs sich von hinten anschleichen einen packen, zu Boden werfen und man/frau nie so genau weiß wie lange es dauert.
Seppl hilft mir da ganz enorm, da gibts kein einigelnoder wie früher einmorphen ins Sofa, der will und muß raus und die frische Luft und Bewegung hilft mir es erträglich zu machen. Ganz weg ist allerdings auch gelogen. Immer wieder mal nagt der Schmerz über den Verlust meiner beiden Kinder an mir und die Ungewißheit ob und vor allem WANN es vllt wieder wird, ob es jemals wieder gut sein kann...es heilt nicht, nicht mal ansatzweise. Aber ich will einfach alles, will das sie akzeptieren, wie ich lebe und das mit MaMS und Hund wieder Glück in mein Leben gefunden haben.
Und das ist doch nicht zuviel verlangt...
Und das es nicht "gut" ist zeigt doch, das ich schwer schlucken mußte als der Große meiner Schwester Grüße von meinen Beiden ausrichtete und ich steh wie ein begossener Pudel daneben....
meine große Hoffnung....schwindet, aber verschwindet nicht....Wunder geschehn????

Samstag, 18. Oktober 2014

modern times...

Nachdem ich mich so lange nicht mehr zu Wort gemeldet habe ist mir heute irgendwie danach...
modern times...Ja, auch mich hats erwischt besitze jetzt einen tablet pc mit android und fuchse mich immer weiter rein in die schöne neue Medienwelt.
Kommt mir noch gar nicht solange vor, dass man sein Modem eingestöpselt hat um zu suuuuuurfen...laaangsaam....und jetzt....wusch...wisch....ziiieeh....damit ich es auch ohne Lesebrille lesen kann...und schwuppdiwupp fertig....echt erstaunlich.
Und nachdem ich so lange gesagt habe, ein tab braucht man so nötig wie einen Knopf an der Backe bin ich doch mittlerweile echt begeistert, vor allem weil ich mit dem Großen skypen kann....jaaa modern times haben was für sich....schönes Wochenende!

Dienstag, 6. Mai 2014

...

wortlos. sprachlos. irgendwie nur -los.
Bin es leid für alle die Mülltonne zu sein, deren Deckel aufgeht und wenn sie kurz vorm Überlaufen ist dass dann noch von oben nachgedrückt wird.
Nie gut genug, selten gelobt, fühle ich mich ziemlich ungeliebt...sogar vom Hund, dem ich ohne Leckerlis piepegal bin.
Alles Mist.
Nach außen wirke ich wohl kühl, als ob alles an mir abprallt, aber innerlich ist alles aufgerissen und kaputt.
Nicht einmal mehr für die rote Karte heben reicht es, obwohl das bis jetzt immer funktioniert hat.
Alles ätzend.

Dienstag, 11. März 2014

Good Day Sunshine!

Was Helmut doch alles auslöst....jeden Morgen sehe ich die Veränderung in der Natur, wo gestern noch alles scheinbar vertrocknet war sprießt frisches Grün...konnte ab mittags meine Jacke am Haken lassen und mit dem Hund die angenehmen Temperaturen und den Sonnenschein genießen...wie singt Ich+Ich? So soll es sein, so kann es bleiben?...ja, so fühlt es sich an.
Ansonsten alles ruhig in meiner Burg, die Kids melden sich nicht, ich mich auch nicht....habe da momentan keine Lust drauf, nach dem SMS-Gefecht.
Bin viel mit dem Seppl unterwegs, Hundeschule, Abenteuerspaziergang, Clubstammtisch...und hab jetzt einen Ball ins Spiel geworfen, dass ich Interesse an dem Posten des Zuchtwartes habe, weil ich das ein oder andere ganz schön doof finde und was ändern möchte und das geht eben nicht durch meckern sondern nur durch Handeln...
Muß gleich noch in den Niederlanden anrufen wg Beroepsonfähigkeit oder so...hab jedenfalls Post von denen bekommen.
Alles easy...also wirklich "Good Day Sunshine!"

Donnerstag, 13. Februar 2014

...

Wortlose Überschrift, Sammelsurium an Gedanken...
Generationenvertrag...Eltern haften für ihre Kinder und umgekehrt?
Mich stört dieser Zwang, wenn man kann sollte man helfen, aber doch nicht mit Zwang, Gerichten und Anwälten...aber ich bin sowieso befangen...
Ja, habe wieder mit meiner Tochter kommuniziert, weil reden kann man ein SMS-Gefecht kaum nennen. Es ging um den Großen und dass er chronisch klamm ist und wir uns geärgert haben als wir Post von der Autoversicherung bekamen, dass er sie nicht bezahlt hat. Irgendwie verständlich finde ich, okay, der MaMS ist mit seiner Tirade ein wenig übers Ziel hinaus geschossen, als er drohte den Wagen still legen zu lassen, aber mein phlegmatischer Großer brauchte wohl mal einen Schuß vor den Bug, vor allem nachdem ich klar gesagt hatte, dass bei mir mit meiner kleinen Frührente nix zu holen ist und ich ihm schon einen großen Teil für Auto und Reparaturen geschenkt habe. Er hat sich dann wohl bei der Tochter ausgeheult, die hat mich dann angetextet von wegen mein Fleisch und Blut für das ich aufopferungsvoll bis zum letztem Atemzug zu sorgen habe...alle Argumente verpufften irgendwie bei ihr und dass mein MaMS nicht der Vater ist und somit nicht für meine Kinder aufkommen muß sowieso...das Ganze ging über Stunden und ellenlange Texte in denen ich versuchte mich zu erklären und sie nur mich als "Anhängsel" sah, dass lächelt und winkt. Nur weil ich mich wohl fühle, geborgen, umsorgt und der MaMS alles Finanzielle regelt ich vollkommen sorgenfrei bin und dass nach den stürmischen Zeiten als Alleinerziehende mit Geldnöten sogar genieße. Klar kann oder könnte ich alleine klar kommen, aber warum sollte ich unser Glück nicht einfach nur genießen? Wer weiß was noch in diesem Leben passiert, hab sie um Akzeptanz gebeten, erwarte ja nicht mal Verständnis, aber es geht uns gut, wir leben zufrieden mit unserm kleinen Seppl hier und meine Kids sollen ja nicht mit ihm zusammen leben, das verlangt ja keiner. Sie hat mich ja auch nicht gefragt, mit wem sie ihr Leben teilt...
Der Große versteht das, hat sich gefreut, dass ich ihm zum Geburtstag was geschickt habe, auch nächsten Monat gibts etwas Bares dazu, bis seine Personalabteilung endlich die Fahrtkostenerstattung geregelt hat. Er freut sich, ist dankbar nimmt es aber nicht für selbstverständlich oder fordert es ein.
Und so stelle ich mir das auch vor, freiwillig ist doch okay, aber Zwang?
Na ja, jetzt herrscht wieder Ruhe zwischen der Tochter und mir.
Mal abwarten ob wieder Funkstille einkehrt oder hoffentlich ein erwachsener Umgang möglich wird....

Donnerstag, 2. Januar 2014

Happy new year!

Und das könnte es für mich werden...denn...auf die SMS an meine Kids "Happy new Year my Dear! Neues Jahr neues Glück o same procedure as last year? Wünsch dir alles Gute!" kam plötzlich und unerwartet Antwort von Tochterherz...."Frohes neues Jahr! Vielleicht ein sehr langsamer Anfang?" zurück.
Und ein Kloß löste sich in mir, hab vor Freude geweint und ihr geantwortet, dass wir in ihrem Tempo neu anfangen können. 7 Worte, die dieses junge Jahr verheißungsvoll beginnen lassen.
Hab immer noch Gänsehaut, schau immer wieder in mein Handy auf diese SMS um mich zu vergewissern, nein, es ist kein Traum...
Draußen regnet es, grau ist dieser Morgen und doch strahle ich wie ein Honigkuchenpferd, muß mich bremsen nicht noch mehr zu simsen, nicht anzurufen oder zu mailen, weil ich ja versprochen habe ihr Zeit zu lassen...und man sollte meinen dass nach 2 1/2 Jahren ich endlich Geduld gelernt haben sollte, aber die ganze Sehnsucht bricht gerade durch.
Habe mit meiner besten Freundin direkt nach der SMS telefoniert, wir haben zusammen geweint vor Glück und fest gestellt....über eine Liebe oder Ehemann kommt frau vielleicht irgendwann hinweg, da bleibt zwar auch eine raue stelle auf der Seele, aber Kinder oder Eltern zu verlieren hinterläßt ein Loch, dass sich nicht mehr füllen läßt, einen Krater der nicht zuwächst...und die Chance zu haben den gemeinsam wieder zu füllen ist einfach unbeschreiblich...Gänsehaut von innen und außen.
Und ich freue mich einfach nur....

Montag, 16. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Dank des kleinen Störenfrieds sind meine Tage wieder gefüllt, ja ich freue mich immer noch übers Spazierengehen, auch wenn das Wetter schon saumäßig war und die nächste Zeit nicht besser werden wird.
So ohne Kinder ist Advent und Weihnachten nicht mehr so schön, die Deko schrumpft und auch das Plätzchenbacken ist dieses Jahr ausgefallen.
Habe gerade meine Weihnachtspost geschrieben und werde sie nachher zur Post bringen. Geschenke brauche ich ja keine kaufen, wir beschenken uns nicht, die Kids sind teilweise durch das Auto beschenkt für die nächsten 7 Jahre und der andere Teil meldet sich nicht, warum also schenken...außerdem sind sie mittlerweile so groß, dass sie selbstständig sind und sich ihre Wünsche selbst erfüllen können.
Also irgendwie eine Zeit wie jede andere. Wenn nicht ab und zu Weihnachtslieder im Radio wären...
Viel schlimmer sind meine Zahnschmerzen, die sich übers Wochenende immer weiter aufgeschaukelt haben, meine Wange ist mittlerweile auch geschwollen und heute nachmittag muß ich dann zu der Zahnärztin. Mag nix essen, mein Schmerzmittelkonsum ist schwindelerregend und ich bin froh, wenn ich das heute hinter mir habe...
Trotz allem wünsche ich allen eine frohe Weihnacht, ein glückliches und gesundes neues Jahr und dass eure Wünsche in Erfüllung gehen!

Mittwoch, 13. November 2013

November

Heute zeigt sich der sonst trübe November von seiner sonnigen Seite, war schon die erste Runde mit dem Kleenen laufen, ja, ich bin froh, dass wir ihn haben, somit bin ich jeden Tag ein bis zwei Stunden an der frischen Luft.
Aber warum ich heute hier bin....heute wäre meine Mama 87 geworden, seit sechs Jahren ist sie nicht mehr bei uns, nur noch in Gedanken, aber immer noch denke ich an sie, rede manchmal mit ihr und weiß immer noch, was sie zu diesem oder jenem gesagt hätte. Und trotzdem fehlt sie mir. Und das Grab ist zu weit weg um mal eben hin zu fahren, einen Blumenstrauß hinzustellen, Freesien mochte sie besonders gerne und ihre Dahlien waren ihr ganzer Stolz, sehe heute noch ihren Vorgarten, der im Frühjahr anfing zu blühen und bis zum ersten frost eine wahre Blütenoase war...auch diesen Vorgarten gibt es nicht mehr, mein Elternhaus schon vor Jahren abgerissen und ein seelenloser Neubau mit sterilem Rasen steht da jetzt.
Und weil ich so weit weg von Daheim bin, von meinem alten Daheim stelle ich hier jetzt in Gedanken Blumen und ein Licht auf ihr Grab und wünsche ihr da wo sie jetzt auch immer sein möge alles Gute zum Geburtstag. Mutti, ich habs dir oft nicht leicht gemacht, aber ich liebe und vermisse dich...
Und wünsche allen, die noch das Glück haben ihre Eltern sehen zu können, nutzt die Zeit, auch wenn es wie ein Klischee klingt, viel zu schnell vergeht die Zeit und ehe man es sich versieht ist es vorbei...
So....nachdenklich grüße ich alle die mich mögen...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ignatz
Wie passend, dass es gestürmt hat. Irgendwie spiegelt...
morgiane - 21. Okt, 23:54
Nachgedacht
Will ich denn wirklich nur weil ich die Mutter bin...
morgiane - 19. Okt, 00:05
Schlag ins Kontor
Ooomph... Mein Kleiner wird nicht nur Papa, nein er...
morgiane - 16. Okt, 22:40
Ruhe nach dem Sturm
Der Sturm hat sich gelegt, ob es wieder gut ist, bzw...
morgiane - 10. Sep, 23:36
Should I stay or should...
Irgendwie komme ich nicht zur Ruhe, die Vergangenheit...
morgiane - 1. Aug, 23:56

Suche

 

Status

Online seit 5089 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Okt, 23:54

Credits

Kontakt

lilu_buh@yahoo.com

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren